Sieger OeM AOT 0x0Die Steirischen Schützinnen und Schützen konnten bei der Österreichischen Meisterschaft AOT - ASF Olympic Trap hervorragende Ergebnisse erreichen. Nach vier Jahren hat es wieder ein Steirer geschafft den Titel in der Allgemeinen Klasse zu erringen.

Daniel Promitzer konnte sich zum Österreichischen Meister küren. Anton Sailer errang den 2. Rang in der Allgemeinen Klasse. Die Mannschaft Steiermark I mit Daniel Promitzer, Anton Sailer und Michael Sailer sicherte sich Gold in der Mannschaftswertung. Auf Rang 3 konnte sich die Mannschaft Steiermark II mit Alfred Weinhandl, Kevin Radl und Hans-Peter Pelzmann platzieren. In der Senioren Wertung konnte sich Hans-Peter Pelzmann auf Rang 3 platzieren und Franz Hackl holte den 2. Rang in der Senioren Wertung II.

In einer von äußerst schlechtem Wetter am ersten Wettkampftag geprägten Entscheidung konnten die Steirischen Schützen in der Allgemeinen Klasse überzeugen.

Platzierung   Name Ges 1   Finale   Ges 2
1. Daniel Promitzer 139 22 161
2. Anton Sailer 136 22 158
4. Kevin Radl 135 22 157
5. Alfred Weinhandl     137 19 156
7. Michael Sailer 133    
9. Kevin Promitzer 131    


Damit belegten insgesamt sechs Steirer einen Platz unter den ersten zehn der Allgemeinen Klasse.

In der Mannschaftswertung konnten sich diesmal 2 Mannschaften aus der Steiermark unter den Top 3 platzieren.

Platzierung   Name Schützen 
Gesamt  
1. Steiermark I Daniel Promitzer, Anton Sailer, Michael Sailer 408  
3. Steiermark II Alfred Weinhandl, Kevin Radl, Hans-Peter Pelzmann 402  
6 Steiermark III     Kevin Promitzer, Franz Hackl, Johannes Strohmaier 379  

 

Die Entscheidung um Platz 3 in der Senioren Klasse I war äußerst spannend. Hans-Peter Pelzmann konnte sich im Stechen durchsetzen und sicherte sich damit Rang 3.

In der Seniorenklasse II konnte sich Franz Hackl mit 124 Treffern am 2. Rang platzieren.

Dier Ergebnisse können hier abgerufen werden: Ergebnis (PDF, 486KB)

Hier auch der externe Link zur ASF Homepage: Link

 

Der StSF gratuliert allen Medaillengewinnern und bedankt sich bei allen Steirerinnen und Steirern für die rege Teilnahme.

 

 

 

Back to Top